Inhalt:

1. Stillhütchen

2. Pumpe

 


 

Stillhütchen
Bei Hohl- und Flachwarzen können eventuell Brusthütchen das Stillen erleichtern. Die Erfahrungen damit sind unterschiedlich. Durch den Einsatz des Brusthütchens kann die Milchproduktion zurückgehen, und das Risiko für eine Brustentzündung oder für Pilzinfektionen erhöht sich. Deshalb sollten sie nur als Hilfsmittel für kurze Zeit eingesetzt werden. Und keinesfalls, bevor abgeklärt worden ist, wo die Schwierigkeiten herkommen.

 

 

 

 

 


 

 

Abpumpen

Regelmäßiges Entleeren der Brust, wenn des Kind vorübergehend nicht an der Brust trinkt, ist wichtig, um die Milchbildung anzuregen bzw. aufrecht zu erhalten.
Man kann dies entweder durch Ausstreichen der Brust oder durch pumpen mit einer Handpumpe durchführen. Die ist geeignet, wenn Mutter und Kind kurzzeitig von einander getrennt sind, damit man sich einen kleinen Vorrat an Muttermilch anlegen kann. Das Handpumpen ist recht anstrengend und ist nur kurzzeitig zu empfehlen. Muss man längerfristig abpumpen, sollte man sich eine elektrische Milchpumpe besorgen. Dabei unterschiedet man das Einfachset (für eine Brust)oder das Doppelpumpset (für beide Brüste gleichzeitig).
Wichtig zu beachten:
Der Trichter der Pumpe soll die Brust gut umschließen und die Brustwarze muss gut zentriert sein.
Man sollte mit niedriger Saugstärke und hoher Frequenz beginnen und nach ca. 2 Minuten (wenn die Milch zu fließen beginnt) die Saugstärke erhöhen und die Frequenz reduzieren.



Einfachset
• Pumpen sie 5-7 Minuten auf einer Brustseite und wechseln sie dann auf die andere Seite
• Wechseln sie wieder auf die erste Seite und pumpen sie dort 3-5 Minuten und wechseln sie wieder auf die andere Seite.
• Bei der 3 und letzten Pumprunde , pumpen sie ca.2-3 Minuten auf jeder Seite


Doppelpumpset
Vorteil:
Zeitersparnis
Durch gleichzeitiges Entleeren der Brüste steigt der Prolaktinspiegel und somit auch die Milchmenge
Pumpen sie 3 Mal zu jeweils 5 Minuten und führen sie zwischendurch eine Brustmassage durch, um die optimale Milchmenge zu entleeren.

 

 

 

 

Homepage gratis erstellt mit Web-Gear


Verantwortlich f├╝r den Inhalt dieser Seite ist ausschlie├člich der Autor dieser Homepage. Missbrauch melden