Brustmassage

Das Massieren der Brust sollte auf keinen Fall schmerzhaft sein.

Mit 2-3 Fingern in kreisförmigen Bewegungen einen Kreis nach dem anderen von außen zum Warzenhof

Mit der ganzen Handfläche nach und nach von allen Seiten vom Rand her bis über die Brustwarzen streichen

Daumen oberhalb und Zeigefinger unterhalb des Warzenhofes ansetzen. Sanft streichen, indem waagerecht zum Brustkorb hin ausmassiert wird. Position von Daumen und Zeigefinger rund um die Brust herum ändern, damit alle Milchkammern entleert werden.

Bei der Massage das Brustgewebe nicht zusammendrücken und nicht an der Brustwarze ziehen.

Wann führe ich eine Brustmassage durch:

  • vor dem Stillen, damit die Milch besser fießen kann
  • zwischen dem Abpumpen, um die optimale Milchmenge zu entleeren

 

 

Quelle: Schweizerische Stiftung zur Förderung des Stillens, Stillen - ein Geschenk fürs Leben, Download von www.allatier.ch

 

Gratis Website erstellt mit Web-Gear


Verantwortlich f├╝r den Inhalt dieser Seite ist ausschlie├člich der Autor dieser Homepage. Missbrauch melden